Zarte Bluse

Ich darf euch endlich Einblicke in das neueste Werk aus den Händen von Pauline Dohmen zeigen. Nämlich aus dem fünften Buch von ihr! Und ich mag dieses wirklich besonders gerne, denn es geht um Webware und das für Kinder! Von der Latzhose bis zum Hemd, vom Rock bis zur Bluse ist alles dabei. Ich konnte bei letzterem nicht widerstehen und musste dem Kätzchen unbedingt eine aufeinander abgestimmte Kombi nähen! Aber seht selbst…

Es wurde die zarte Bluse und der Rock mit Knopfleiste. Auch die Bluse hat eine Knopfleiste am Rücken und ich kann euch sagen, so viele Knopflöcher habe ich bisher selten in meinem Näh-Leben genäht. Wer neulich meine Story auf Instagram verfolgt hat, konnte es ein wenig mitverfolgen. Und ich bin wirklich stolz auf das Ergebnis. Gleicher Abstand, richtige Größe, keine Fehler, es passt einfach alles und so langsam werde ich in Sachen Knöpfen waghalsig und nähe ein Projekt nach dem nächsten!

Ausschlaggebend könnte dabei nicht nur die Knopfloch-Automatik sondern auch die Funktion zum Knopfloch annähen sein. Daran scheiterte es bei mir nämlich sonst oft im zweiten Schritt, dass ich keine Zeit oder Muse fand, die Knöpfe mühselig per Hand an zu nähen, nur um dann festzustellen, dass es nicht fest genug war und ich nachbessern muss. Es spart so einfach so viel Zeit und Nerven. Da gehen mir solche Projekte leicht von der Hand!

Apropos leicht, die Schnitte im neuen Buch sind in unterschiedliche Kategorien für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis unterteilt und in einzelnen Schritten detailliert erklärt. So werden Hürden und Hemmschwellen schnell abgebaut und man wird mit der Materie Webware auch für Kinder direkt warm.

Und dann wären wir auch schon bei der Alltagstauglichkeit der Kleidung. Zwar kann das Kätzchen die Bluse nicht ganz alleine an und ausziehen, da die Knopfleiste hinten ist, aber dann ist es eben ein besonderes Kleidungsstück im Schrank, dass für Besuche bei der Familie herausgeholt wird und nicht im Kindergarten malträtiert wird. Webware bringt eben vor allem bei Oberbekleidung die ein oder andere Tücke für Kinder mit. Nichts desto trotz sind die Schnitte sehr kindgerecht und mit viel Bewegungsfreiheit umgesetzt. Beim Rock ist die Sache dank Gummiband im Bund schon einfacher und unkomplizierter.

Ich dürfte für die Designbeispiele schon vorab einen ausführlichen Blick in das Buch werfen und finde, dass hier gerade die Jungs nicht zu kurz kommen! Es ist sehr ausgewogen und ausgeglichen. Und auch gefällt mir grundsätzlich die Vielfalt und gute Kombinationsmöglichkeit der Schnitte sehr.
Hier und da hätte ich mir bei den Anleitungen vielleicht nochmal ein Bild für Anfänger gewünscht, doch auch anhand vom Text der Schritt-für-Schritt-Anleitungen ist es gut machbar die Schnitte fertigzustellen.

Beim Shooting hatten wir sehr viel Spaß und das Kätzchen fühlt sich in ihrem neuen Outfit sehr wohl. Den Rock mag sie gar nicht mehr ausziehen, die Bluse hat schon einige Umdrehungen in der Waschmaschine hinter sich und wartet auf ihren nächsten Einsatz.
Ich setze mich jetzt an das nächste Webware- und vielleicht sogar Knopf-Projekt!

Eure Katze

Schnitte: Buch „Nähen mit Webware – Klimperkleine Kleidung“ von Pauline Dohmen
Stoffe: Cloud9 „Nani“ Double Gauze (Bluse) und Cord

@ DingsvomDienstag, creadienstag, bio: stoff, Menschenskinder

Werbeanzeigen

Grau

Wie versprochen direkt heute das zweite Designbeispiel in schlichtem Grau und tatsächlich für den Kater! Eigentlich war der Stoff ursprünglich für mich geplant, doch umso länger ich ihn anschaute und darüber nachdachte, schwebte mir ein schlichter Herrenpullover vor Augen. Und da war es dann geschehen, denn der Kater kommt ja bei dieser ganzen Näherei meist viel zu kurz, so dass ich beschloss, ihm mal wieder etwas Neues zu gönnen.  „Grau“ weiterlesen

Strauß

So, bleiben wir bei Hummelhonig! Denn ich dürfte wieder für die lieben Hummeln anlässlich der neuen Farbkombinationen der Cozy Dots Designbeispiele nähen und hier war die örtliche Nähe – Luftlinie ca. 1 km – sehr von Vorteil, denn so konnte ich das Kätzchen zur Auswahl der Stoffe direkt einpacken und mitbestimmen lassen. Und siehe da, das war auch gut so, denn sie entschied sich für einen anderen Stoff wie ich es im Voraus geplant hatte… „Strauß“ weiterlesen

Frau Frida

Im letzten Beitrag habe ich euch ja schon verraten, dass ich für Hilco ein paar Stoffe der kommenden Frühjahr-Sommer-Kollektion 2019 für Designbeispiele zur Verfügung gestellt bekommen habe. Und darunter ist auch diese sehr grafisch angehauchte Viskose. Vielleicht habt ihr die andere Farb-Kombination vergangene Woche schon bei Johy entdeckt? Ich war auch sehr unentschlossen, welche Variante mir besser gefällt, beide sind sehr harmonisch und ich könnte mir auch gut ein Kleidungsstück aus einer Kombination von beiden Stoffen vorstellen.  „Frau Frida“ weiterlesen

Eleena Dress

Das Eleena Dress von Coffee and Thread ist wirklich ein toller Schnitt – wenn man denn alles richtig macht. Denn eigentlich sollte hier das Kleid im Fokus stehen, doch habe ich es geschafft das Kleid ein bisschen zu großzügig zu nähen, wodurch die Passform natürlich nicht mehr wirklich gegeben ist. Das ganze hat einen Vorteil, denn das Kätzchen wäschst noch und so ist Luft nach oben, dass das Kleid – oder dann gegebenenfalls eben Tunika – für sie noch in irgendeiner Art und Weise tragbar werden kann.  „Eleena Dress“ weiterlesen

Lugano

Nach dem Sommerkleid des Kätzchens und den sommerlichen Temperaturen hier, bin ich gedanklich ein paar Monate zurück und dachte ich mir, ich zeige euch noch ein paar Schnappschüsse zu meinem Top Lugano nach dem Schnitt von Hummelhonig während unseres Urlaubs und vielleicht lassen sich so die trüben Tage und die nasskalten Stunden noch etwas hinauszögern.  „Lugano“ weiterlesen

Pineapple

So, nun kann ich endlich das Kätzchen aus dem Sack lassen und euch noch ein wenig mit Urlaubsbildern „nerven“. Die ganze Geschichte begann allerdings schon viel früher, denn bereits im Mai hatte Pauline einen Aufruf zum Designnähen gestartet und ich hatte mich beworben, mehr so, weil ich gerade Zeit hatte, weil ich Lust auf was Neues hatte und ein bisschen auch, weil es eben dazu gehörte und man sich bei Klimperklein einfach bewirbt, denn man weiß ja nie. Aber keine Sekunde hatte ich einen Gedanken daran verschwendet, dass ich jemals im Team aufgenommen werden könnte. Doch irgendwie kam es dann doch – für mich jedenfalls sehr überraschend – dazu und los ging das Abenteuer!
„Pineapple“ weiterlesen

Louisa Coat

Schon bei der Blogtour von Marte aka Compagnie M. im Mai hatte ich große Lust auf den Louisa Coat. Doch stand der Sommer bevor und ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt nicht vorstellen, einen Mantel bei aufkommenden 30 Grad zu nähen. So wurde es die Mara Blouse. Doch so ganz aus dem Kopf ging mir der Schnitt nicht. Und als Silvia von der Eulenmeisterei mich in die Runde der Designnäher für die Tinted Denim-Stoffe von Cloud 9 aufnahm, musste ich nicht lange darüber nachdenken, was aus dem feinen Stoff werden sollte!  „Louisa Coat“ weiterlesen

Paro Cardigan

Schon vor einigen Wochen hatte mich Angela von My Little sewing Dreams kontaktiert und gefragt, ob ich sie bei der deutschen Übersetzung des Paro Cardigan von Itch to Stitch unterstützen könnte und meine Zusage kam schnell! Wahrscheinlich im Nachhinein etwas zu schnell, aber alles nochmal gut gegangen, wie ihr sehen könnt!
„Paro Cardigan“ weiterlesen

Cozy Dots

Ich weiß gar nicht so recht, wie ich diesen Blogpost beginnen soll… Vielleicht damit, dass ich wie am Dienstag hier schon erwähnt, beim Nähen ein wenig Druck rausnehmen will. Das nähen, was mir gefällt, steht und ich täglich gerne trage. Doch bei diesem Projekt war es gar nicht so einfach, sich nicht unbewusst unter Druck zu setzen. Denn die liebe Elke – als eine von vieren – von Hummelhonig fragte mich spontan, ob ich nicht Lust hätte, ihre neuen Stoffe für Designbeispiele zu vernähen! „Cozy Dots“ weiterlesen