Et Voilà

Da ist es! Besser gesagt sie, meine neue Hose! Ich habe das für mich bisher als undenkbar erachtete getan, ich habe mir eine Hose aus Webware genäht und die Krönung ist, sie passt mir sogar auf Anhieb! Ich hätte diesen Erfolg vor gut drei Jahren, als ich mit dem Nähen und Blog begonnen hatte, nie für möglich gehalten. Doch Schritt für Schritt habe ich mich an dieses Abenteuer herangewagt und wurde belohnt.

Meine neue Hose ist eine nach dem Schnittmuster Wrapped von Schnittduett. Tatsächlich schlummert dieser schon seit fast genau einem Jahr auf meiner Festplatte. Hat wohl einfach nur auf den passenden Stoff gewartet. Und den habe ich danke Zuleeg nun auch endlich gefunden. Denn vor ein paar Wochen habe ich im Rahmen der Aktion „Streifen gehen immer“ auf Instagram die Chance bekommen, den Stoff namens Pin-Stripe für mich zu vernähen. Bisher kannte ich noch keine Stoffe von Zuleeg und bin nun beeindruckt von der Qualität des Stoffs und kann mir weitere Hosen-Projekte aus dem Zuleeg-Sortiment vorstellen. Der Stoff, welcher zu 50% aus Baumwolle und 50% aus Leinen besteht trägt sich sehr angenehm, hat einen gewissen Stand und wird mir sicher auch bei warmen Temperaturen gute Gesellschaft leisten.

Eigentlich hatte ich Zuleeg eine rüschige Bluse versprochen, doch bei Ankunft des Stoffs und der ersten Fühlprobe kam mir schnell die Idee einer rüschigen Hose. Daher meine Erweiterung des Schnittes um einen Paperbag-Bund. Wie man dem ein oder anderen vorangegangenen und noch kommenden Beitrag entnehmen kann, bin ich mittlerweile ein großer Liebhaber dieser Bund-Variante. Ansonsten habe ich keine Änderungen am Schnitt vorgenommen und bin sehr zufrieden mit der Passform!

Meine neue Hose benötigte nun also noch einen passenden Begleiter für den Frühling. Und so entstand mein neues Shirt, welches mein Outfit abrundet. Ich wurde dank des vor ein paar Wochen neu erschienen Titels „The White T-Shirt Collection“ vom frechverlag schnell fündig! Denn direkt das Titelmodell sprach mich mit seiner Schlichtheit an. Gesagt, getan und Dank des Plots von Jenny aka Kayhuderfjaeril war mein Statement-Shirt fix fertig genäht.

Vom Buch bin ich wirklich angetan. Was eigentlich mittlerweile eher selten ist. Denn oft sind es nur einzelne Schnitte, die mich in Print-Medien interessieren und sich so der Anschaffungspreis oft kaum lohnt. Doch bei diesem Titel finde ich wirklich viele Schnitte, die ich gerne in die Tat umsetzen möchte. Ich finde die Schnitte recht zeitlos und zugleich vielseitig, wandelbar und tolle Basics für jeden Kleiderschrank. Mir gefällt das schlichte und unaufgeregte Design des Buches und sehr hilfreich fand ich, dass sich bei der ersten Seite zu jedem Schnitt die notwendigen Informationen wie Schwierigkeitsgrad und vor allem Nahtzugabe befinden und ich nach den für mich zum Nähen relevanten Informationen nicht einmal durch das gesamte Buch blättern und suchen musste, sondern auf einen Blick fündig wurde.
Zum Buch gibt es übrigens auch eine Leseprobe.

Der Titel beginnt auch direkt mit den einzelnen Schnitten und hängt die ausführlichen und fundierten Grundlagen in einer angemessenen Länge von gut 15 Seiten hinten an.
Genäht habe ich nach Maßtabelle eine 38 und das Shirt sitzt, wie anhand des Models ersichtlich, auch bei mir figurnah. Grundsätzlich sind die Schnitte bis Größe 46 gradiert. Die Angabe für die benötigte Stoffmenge stimmte gut mit meinem tatsächlichen Verbrauch überein. Äußerst praktisch finde ich die am hinteren Cover des Buches vorgesehene Tasche für die Schnittmusterbogen. So verlieren diese sich keinesfalls und alles ist immer an seinem Platz.

Man merkt hier einfach, dass eine Fachperson hinter dem Buch steckt und die Autorin Karin Engel-Dingelsteaedt ihr Fachwissen in die Schnitte gesteckt hat und dieses gut verpackt an den Leser heranträgt. So ließ die Anleitung bei mir keine Fragen aufkommen und ich konnte auch schon beim Stöbern zu den weiteren Schnitten keine mir unklaren Anleitungsschritte ausfindig machen. Jedes Shirt hat eine ausführliche Text-Anleitung, die meines Erachtens aufgrund der Schlichtheit der Schnitte ausreichend sind.
Insgesamt hat mich der Titel also wirklich überzeugt und ich bin froh um diesen Zuwachs in meinem Bücherregal und kann eine klare Empfehlung aussprechen, falls jemand noch auf der Suche nach ein paar neuen Shirt-Schnitten für den nahenden Sommer ist. Ich werde jedenfalls noch weitere neue Shirts planen!

Eure Katze

*Werbung wegen Kooperation – Stoff zur Verfügung gestellt und Buch als Rezensionsexemplar*

Hose
Schnitt: Wrapped von Schnittduett
Stoff: Pin-Stripe von Zuleeg

Shirt
Schnitt: Basic aus dem Buch The White T-Shirt Collection,
(Affiliate Link), ISBN 978-7724-8165-9
Stoff: Uni-Bio-Jersey von Lillestoff

@ DufürDichamDonnerstag, bio: stoff

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Et Voilà

  1. Liebe Stephanie,
    Deine Hose sieht richtig toll aus und ergibt mit Deinem neuen Shirt ein sehr schönes Gesamtoutfit.
    Den Hosenschnitt werde ich mir mal etwas genauer ansehen, ebenso das Buch.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    Gefällt 1 Person

Ich bin gespannt auf deine Meinung und freue mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.